Home
News
Über uns
Unser Gespann
Wohnwagenreisen
2011
2012
2013
2014
2015
2016
Ostdeutschland 2016
Frankreich 2016
2017
Unsere Hunde
Regenbogen
Geschichten
Galerie
Gästebuch
Links
Impressum
Datenschutz


Vielen Dank, Sie sind der
Besucher auf der Homepage seit dem 04.04.2005

Spätsommer 2016

23.09. bis 15.10.2016

 

 

1. - 3. Etappe: Metz, Meursault und Marsanne

 

Wie schon häufiger, starteten wir unseren Urlaub am frühen Freitagnachmittag mit dem Ziel Metz um von dort aus, früh am Morgen des folgenden Tages, gleich die nächste Etappe in Angriff zu nehmen. Metz und auch Meursault waren schon einmal Etappenziele und auch die Strecken waren nicht neu. Die ersten drei Etappen waren recht kurz. Irgendwie hatten wir es nicht eilig.

 

 

      

St. Augustin - Metz 258 km

 

Metz - Meursault 317 km

 

Meursault - Marsanne 305 km

 

 

Auch in Meursault blieben wir nur eine Nacht.

 

Den Campingplatz les Bastets in Marsanne, ca. 18 km von Monetlimar entfernt, nutzten wir für zwei Tage als Station. Diesen kleinen aber feinen Campingplatz fuhren wir zum ersten mal an. Er liegt etwas abseits der A7, ist aber dennoch als Zwischenstation empfehlenswert.

 

Camping Les Bastets ****

campinglesbastets

Chemin du Camping 335

26740 Marsanne

N 44°39'16''  E 4°53'32''

 

      

..

 

Umgebung des Campingplatztes

 

..

 

   

..

 

..

 

 

 

 

4. Etappe: Millau und Gorges du Tarn

 

 

Camping Larribal *** ACSI

campinglarribal

Avenue de Millau Plage

12100 Millau

N 44°6'37''  E 3°5'13''

 

Die vierte Etappe war die erste neue Etappe. Einmal quer durch, von der A7 zur A75, bzw. von Marsanne nach Millau auf den Campingplatz Larribal.

 

Auf dem kleinen Campingplatz fanden wir noch einen Stellplatz direkt am Ufer der Tarn.

 

Der Platz selber ist eher schlicht aber gepflegt und mit nur 11€ (ACSI) pro Nacht, incl. Strom und Hunde etc., unschlagbar günstig.

Marsanne - Milau 255 km 

 

 

 

..

      

..

 

Viaduc de Millau

 

..

 

 

   

..

 

..

      

..

 

Gorges du Tarn

 

..

 

      

..

 

..

 

..

Filou in der Tarn

      

La Malène

 

..

 

..

 

Gorges du Tarn von oben

 

 

 

5. Etappe: Argelès-sur-Mer

 

Camping le Roussillonaise ***

Le Roussillonais

Boulevard de la mer

66702 Argelès-sur-Mer

N 42°54'5''  E3°2'12''

 

Nach zwei Tagen zog es uns weiter ans Mittelmeer. In Argelès-sur-Mer blieben wir auch etwas länger. Der Camping Municipal le Roussillonais war einer der wenigen, der Ende September noch offen war. Auch der Platz war eher etwas einfach, aber er hat einen direkten Strandzugang und etwas nördlich des eigentlich Strandes erreichte man nach wenigen 100 m auch einen Hundestrand.

 

Mit 13 € pro Nacht war er zudem auch sehr günstig.

 

 

 

   

Filou

 

Filou

      

..

 

Lea und Filou am Hundestrand in Argelès-sur-Mer

 

..

 

      

..

 

Port-Vendres

 

..

 

Cap Béar

 

   

Phare du Cap Béar

 

Filou und Lea am Cap Béar

      

..

 

..

 

..

 

Collioure

 

         

..

 

..

 

..

 

..

      

..

 

..

 

..

Collioure

   

..

 

..

 

Perpignan

 

      

..

 

..

 

..

   

..

 

..

   

..

 

..

 

 

6. Etappe: Carcassonne

 

Camping la Commanderie *** ACSI

La Commanderie

Chemin d'Eglise

11800 Rustiques

N 43°12'52''  E 2°28'12''

 

Die nächste Station auf unserer kleinen Rundreise war der Campingplatz La Commanderie, ca. 10 km vor der `Cité de Carcassone´.

 

Carcassone bzw. die Festungsanlage Cité de Carcassonne, der Canal du Midi und der Pic de Nore standen in den folgenden zwei Tagen auf dem Besichtigungsprogramm.

 

Der Campingplatz ist kleiner aber sehr feiner Platz, der - zum Ende der Saison - nur noch von einigen wenigen besucht wurde.

 

Canal du Midi

 

..

         

..

 

..

 

..

 

..

 

Cité de Carcassonne

 

..

   

..

 

..

      

..

 

..

 

..

   

Filou und Lea vor der Porte Narbonnaise

 

..

      

..

 

..

 

..

Porte Narbonnaise

 

Pic de Nore

 

Pic de Nore 1211m

      

..

 

..

 

..

 

 

 

7. Etappe: Saint Léon-sur-Vézère

 

Camping le Paradies ***** ACSI

le-Paradies

La Rebeyrolle

24290 Saint-Léon-sur-Vézère

N 45°0'5''  E 1°4'17''

 

Der Campingplatz Le Paradies ist alleine schon einen Umweg wert. Die Anlage gleicht eher einem Park. Die Bepflanzung der einzelnen Bereiche ist äußerst vielfältig. Alles macht einen sehr gepflegten Eindruck, der sich bei den Sanitärgebäuden fortsetzt. Auch das Restaurant des Campingplatzes sollte nicht unerwähnt bleiben, einfach exzellent, und man tut gut daran, vorab eine Platz im Restaurant zu reservieren.

 

Der kleine Ort Saint-Léon-sur-Vézère gehört mit zu den 100 schönsten Dörfern Frankreichs.

beau-village

 

 

 

 

Saint-Léon-sur-Vézère

 

   

..

 

..

      

..

 

..

 

..

      

..

 

..

 

..

 

Jardin Eyrignac

 

..

   

..

 

..

   

      

..

 

..

 

..

 

..

   

..

 

..

 

Sarlat-la-Canéda

 

   

..

 

..

      

..

 

..

 

..

 

8. und 9. Etappe: Meursault und Nancy

 

Meursault war - wie schon auf der Hinfahrt - Zwischenstation für eine Nacht. Schon gleich am nächsten Morgen fuhren wir zu unserem letzten Ettappenziel nach Nancy weiter.

 

   

Saint Léon-sur-Vézère - Meursault 440 km

 

Meursault - Nancy 267 km

 

Camping Campéole le Brabois ***

Le Brabois

Avenue Paul Muller 26

54600 Villers-les-Nancy

N 48°39'25''  E 6°7'54''

 

Nancy Place Stanislas

      

..

 

..

 

..

      

..

 

Basilique Saint-Epvre

 

..

         

..

 

..

 

..

 

..

 

 

Am 15.10. ging es dann wieder zurück. Der Urlaub war zu Ende.

 

Gesamtstrecke 2016

 

© 2005-2018 www.filou-pon.de  | info@filou-pon.de